Edelstahl Skulptur Der Eisbär

1.937,00 € *

Preise inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 2-3 Werktage

  • 100360
  • Versandkosten: EUR 5,95
  • (H x B x L): 27cm x 15cm x 53cm
  • Edelstahl
  • Eisbär
Edelstahl Skulptur Der Eisbär Der Eisbär nach Francois Pompon. Diese Tierskulpur besticht... mehr
Produktinformationen "Edelstahl Skulptur Der Eisbär"

Edelstahl Skulptur Der Eisbär

Der Eisbär nach Francois Pompon. Diese Tierskulpur besticht durch die Sparsamkeit in der Gestaltung. 

Unter verzicht auf eine realitätsgetreu Nachbildung ohne unnötige Details konzentriert sich die Darstellung einzig auf das Wesen des Tieres.

Unterstützt durch die  Materialauswahl „Edelstahl“ spürt man die Kälte des unwirklichen Lebensbereich des Eisbären und seine urwüchsige Kraft und Eleganz.

Der Eisbär aus Edelstahl. Gegossen im traditionellen Wachsausschmelzverfahren eine einmalig klassisch, zeitlose Skulptur. 

Weiterführende Links zu "Edelstahl Skulptur Der Eisbär"

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Edelstahl Skulptur Der Eisbär"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Edelstahlguss

Der Edelstahlguss gleicht in der Technik dem Bronzeguss. 
Von einem Urmodell wird von Formenbauern in verschiedenen Arbeitsgängen eine Silikonform hergestell.
Aus dieser originalgetreuen Negativform wird dann für jeden einzelnen Edelstahlguss durch das Ausgießen mit flüssigem Wachs ein hohles, dünnwandiges Wachsmodell gefertigt.

Dieses Wachsmodell wird im nächsten Arbeitsgang - nach dem Gusskanäle, ebenfalls aus Wachs-, angefügt worden sind, mit Formkeramik ummantelt.

Anschließend wird das nun eingeformte Wachsmodell durch vorsichtiges, langsames Erhitzen in speziellen Trockenöfen bei ca. 700° C ausgeschmolzen und geht somit verloren ( Man nennt dieses Verfahren auch das Verfahren des verlorenen Modells oder Wachsausschmelzverfahren).

In dem so entstandenem Hohlraum wird dann ca. 1200° heißes Edelstahl gegossen. Nach Erkalten des Edelstahls wird der Keramikmantel abgeschlagen. Nach dem Entfernen der Keramik wird der Rohling gereinigt und die Gußkanäle abgetrennt. Anschließend wird er von Ziseleuren nachgearbeitet und im letzten Arbeitgang auf Hochglanz poliert.

In dem so entstandenem Hohlraum wird dann ca. 1200° heißes Edelstahl gegossen. Nach Erkalten des Edelstahls wird der Keramikmantel abgeschlagen. Nach dem Entfernen der Keramik wird der Rohling gereinigt und die Gußkanäle abgetrennt. Anschließend wird er von Ziseleuren nachgearbeitet und im letzten Arbeitgang auf Hochglanz poliert.

Zuletzt angesehen